Bildende Kunst

Ausstellungen – Spicks and Specks 2020

Das weibliche Statement – Künstlerinnen im 20. Jahrhundert

Diese Ausstellung in der Salongalerie “Die Möwe” würdigt das historische Ereignis der Öffnung der deutschen Kunsthochschulen für Frauen vor 100 Jahren. Sie vermittelt einen Einblick in das schöpferische Schaffen von Malerinnen und Bildhauerinnen der Klassischen Moderne (u.a. Lotte Laserstein, Marg Moll, Renée Sintenis) und zeigt anhand einiger sehr beeindruckender Exponate deren eigenständigen Beitrag zur Entwicklung der modernen Kunst..

Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert

Hannah Arendt prägte maßgeblich zwei für die Beschreibung dieses Jahrhunderts zentrale Begriffe: „Totale Herrschaft“ und „Banalität des Bösen“.  Beide werden in der aktuellen Ausstellung des Deutschen Historischen Museums sowohl in Arendts persönlicher und politischer Entwicklung als auch im gesellschaftspolitischen Kontext ausführlich beschrieben und eingeordnet.

Aufrufe: 1731

  1. Peter Lachmann

    Subjektive ( was sonst ), aber zu kurze Auswahl der Künstlerinnen. Sicher gehört die mir bis heute unbekannte Johanna Schütz- Wolff erwähnt.

Schreibe eine Antwort