Ausstellungen

Markus Fräger – Ein bewegender Moment

Als ich eine Mail von der Galerie Friedmann-Hahn erhielt, in der die neuste Ausstellung mit zahlreichen Künstlern angekündigt wurde, bin ich ohne große Erwartungen während einer Einkaufstour dort vorbeigefahren.

Doch als ich die Galerie betrat blieb, wie von einem Magneten angezogen, mein Blick an einem Gemälde haften: “Das Medium” von Markus Fräger. Schon in seiner Jugend beschäftigte er sich mit der Malerei, jedoch erlangte er einen gewissen Bekanntheitsgrad zunächst im Musikbereich: So war er Mitbegründer der Rockabilly-Formation Alley Cats. Nach deren Umbenennung in The Ace Cats erhielt die Gruppe, in der Fräger den Leadgesang übernahm und Akkordeon spielte, einen Plattenvertrag und veröffentlichte diverse Singles und drei Alben. Besonders erfolgreich war das Lied Linda, das 1984 die deutschen Top 20 erreichte und den ersten Platz in der ZDF-Hitparade belegte. Nachdem er die Ace Cats 1986 verließ, wandte er sich wieder hauptsächlich der Malerei zu und arbeitete auch als Bühnenbildner für das Theater Koblenz. Mit der New Yorker Künstlerin Colette inszenierte er dort einige avantgardistische Pop-Projekte.

Dieses Bild – es war das einzige Werk Frägers in der Ausstellung – lies mich nicht los; mindestens dreimal kehrte ich zurück und verharrte davor. Was machte die Faszination für mich aus? Es war für mich die Ausdrucksstärke der abgebildeten Personen; deren Blicke und Haltung brachten, obwohl sie eigentlich nicht dezidiert dargestellt wurden, solch eine Intensität zum Tragen, dass ich mich in deren Situation hineinversetzen und mir entsprechende Situationen in meiner Phantasie ausmalen konnte. Dabei verstärkte die verwendete Farbkombination noch die Stimmung.

Als ich von der Galeristin, die mir -als sie meine Ergriffenheit bemerkte – noch zwei kleinere, nicht minder ausdrucksstarke Werke zeigte, erfuhr, dass die Galerie im vergangenen Sommer eine Einzelausstellung mit seinen Bilder veranstaltet hatte, war ich tief enttäuscht; denn mir ist ein künstlerischer Leckerbissen durch die Lappen gegangen.

Aufrufe: 420

Schreibe eine Antwort