Kiez & Mehr

Insel-Rundweg

Nachhaltige Mierendorff-Insel 2030

Hinter diesem Namen verbirgt sich eine Gruppe von Bewohnern, die unter dem Leitmotiv der Nachhaltigkeit in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales das Leben im Mikrokosmos Mierendorff-Insel lebenswerter mitgestalten wollen.

Die Gestaltung eines Insel-Rundwegs, die Verkehrsberuhigung in der Tauroggener Straße, der entstehende Kräutergarten an der Mierendorff-Grundschule und Kiez-Feste wie das Mierendorff-fest und die Fete de la Musique sind aktuelle Beispiele von Aktivitäten, die von uns angestoßen wurden.

Unser Ziel ist es, die Mierendorff-Insel als Modellregion für Nachhaltigkeit entwickeln zu helfen. Aus diesem Grund haben wir uns mit Unterstützung des Bezirksamtes  an dem Wettbewerb „Zukunftsstadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beteiligt. Von einer Jury aus Experten ist unsere Region als eine von 20 Kommunen ausgewählt worden, um mit Bürgern und Wissenschaft ihre Ideen für eine lebenswerte und nachhaltige Stadt weiterzuentwickeln. In dieser 2. Phase des Wettbewerbs sollen wir bis zum Sommer 2018 entsprechende Handlungskonzepte zur Realisierung erarbeiten.

Nachdem in zwei Beteiligungsworkshops (ein INSEL-Gespräch Ende September 2015 und eine INSEL-Konferenz Ende Januar 2016) die Einwohner gemeinsam mit lokalen Akteur sowie Fachleuten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung Ideen und Maßnahmen entwickelt hatten, wie ihr Stadtteil in 2030 aussehen soll, wurde ein “Zukunftsteam” gegründet, welches die bisherigen Ergebnisse auswertet und daraus gemeinsame Handlungsempfehlungen für die Umsetzung der Vision NMI 2030 entwickelt. Zu den 14 Akteuren gehören neben Abgesandten verschiedener Einrichtungen und Initiativen aus dem Kiez auch “normale” Bürger, die u.a. in Arbeitsgruppen an den Themenschwerpunkten Jugend, Mobilität, Senioren, Wohnstandort und Wohnumfeld konkrete Zielvorstellungen entwickeln. Ich selbst engagiere mich als frisch gebackener Ruheständler in der AG-Senioren.

Für weitere Informationen kann man mich gerne ansprechen: rainer.leppin@dorfwerkstadt.de oder im Kiezbüro in der Mierendorffstraße 4 vorbeikommen.

Aufrufe: 67

Schreibe eine Antwort